Knüpfen Sie Kontakte mit britischen Unternehmen

Gesundheitswesen und Biowissenschaften

Gründe, die für eine Partnerschaft mit dem britischen Gesundheits- und Life-Sciences-Sektor sprechen

QUALITÄT

Ein anerkannter Ruf und eine Garantie für qualitativ hochwertige und spezifikationsgerechte Produkte und Dienstleistungen.

ZUVERLÄSSIGKEIT

Termin- und spezifikationsgerechte Auftragsabwicklung.

SICHERHEIT

Hohe Wertschätzung für:

  • Stabile, langfristige Geschäftspartnerschaften.
  • Verlässliche Sicherheitstechnik − unverzichtbar, um intellektuelles Eigentum und technische Ausrüstung zu schützen.
healthcareuk-logo

Nr. 1

Das britische Gesundheitssystem belegte Platz 1 unter 11 europäischen und nordamerikanischen Ländern.
Quelle: Commonwealth Fund, 2014

Das britische nationale Gesundheitssystem NHS ist das weltweit größte integrierte Gesundheitssystem und bedient alle 36 Stunden mehr als eine Million Patienten mit qualitativ hochwertigen Leistungen. Eine Partnerschaft mit dem Vereinigten Königreich macht diesen Erfahrungsschatz für Sie zugänglich und unterstützt Sie bei der Entwicklung von Versorgungsprozessen, beim Betrieb von Hightech-Ausrüstung, bei der Schulung von Mitarbeitern und somit letztlich bei der Verbesserung der Behandlungsergebnisse für Ihre Patienten.

Ein funktionierendes Modell

Das britische NHS ist ein seit 1948 bestehendes Erfolgsmodell, das Regierungen und Organisationen auf der ganzen Welt als Vorbild dient. Außerdem ist das britische Gesundheitswesen für die zahlreichen Innovationen bekannt, die es hervorgebracht hat. Beispiele hierfür sind:

  • die Entwicklung der modernen Pockenimpfung, die Entdeckung von Penicillin und die erstmalige Beschreibung des strukturellen Aufbaus von DNA.
  • der Einsatz von Computertomographie(CT)-Scannern.
  • Aktuelle Forschungserkenntnisse auf dem Gebiet der Genomik.

Integrierte Gesundheitssysteme

Qualitativ hochwertige, kostenwirksame Gesundheitsversorgung kann nur von einem System geleistet werden, in dem jeder Aspekt darauf ausgerichtet ist, die Behandlungsergebnisse für Patienten zu verbessern. Unser Gesundheitssystem basiert auf dem Zusammenspiel unterschiedlichster Bereiche von Finanzierung und Strategie über Regulierung bis hin zu Ausbildung und Innovation. So entsteht ein integrierter Service, der sich auf britisches Fachwissen stützt.

Erstklassiges medizinisches Aus- und Weiterbildungsangebot

Die britischen Aus- und Weiterbildungsprogramme im Medizinbereich bringen herausragende Ärzte, Krankenpfleger, Wissenschaftler und Gesundheitsmanager hervor. Einige unserer führenden Bildungseinrichtungen betreiben intensive internationale Kooperationen. So hat etwa das Imperial College in London in Partnerschaft mit der Nanyang Technological University eine neue medizinische Universität gegründet: die Lee Kong Chian School of Medicine in Singapur. An dieser Universität können Studierende aus aller Welt nun eine hochwertige medizinische Ausbildung absolvieren.

Krebsbehandlung

Das Vereinigte Königreich verfügt über hervorragende Chirurgen, Onkologen, Genetiker, Pathologen und Radiologen, die Krebspatienten eine integrierte Versorgung mit fortschrittlichsten Behandlungsmethoden bieten können. Führende britische Krebszentren können Sie im Rahmen von Partnerschaften auf verschiedensten Gebieten unterstützen, sei es bei der Entwicklung von Behandlungspfaden, beim Einsatz von Hightech-Geräten oder bei der Schulung von medizinischem Personal.

Prävention und Behandlung von Diabetes

Diabetesprävention ist eine der wichtigsten Maßnahmen, wenn es darum geht, die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern und das Gesundheitssystem finanziell zu entlasten. Das Vereinigte Königreich setzt in diesem Zusammenhang auf einen integrierten Präventions- und Behandlungsansatz, umgesetzt durch das nationale Gesundheitssystem und verankert in einem strategischen Anti-Diabetes-Schwerpunkt. Eigene, als „NHS Trusts“ bezeichnete Körperschaften an führenden britischen Krankenhäusern, darunter der King’s College Hospital NHS Foundation Trust, der Imperial College Healthcare NHS Trust und der Guy’s and St Thomas’ NHS Foundation Trust, bieten klinische Beratung und Dienstleistungen von privaten Unternehmen und lokalen Partnern an. Wir können Ihre Organisation bei der Verbesserung von Diabetesprävention und -behandlung unterstützen. Dies betrifft beispielsweise die Bereitstellung von Selbstmanagementschulungen, die Umsetzung von kulturell anpassbaren Programmen und die Schulung von multidisziplinären Teams zur Optimierung der Ressourcennutzung in Ihrem Gesundheitssystem. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen haben wir ausgeklügelte Digital-Health-Lösungen für Diabetes entwickelt, beispielsweise Selbstmanagement-Apps, Software für das klinische Management, Online-Trainingsmaterial und analytische Auswertungsmöglichkeiten.

Schwerpunkt psychische Gesundheit

34 Mrd. GBP

23 % der Arbeit des NHS stehen in Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen − das entspricht einem Budget von 34 Mrd. GBP.
Quelle: NHS

Bei der Behandlung von psychischen Erkrankungen verfolgt das Vereinigte Königreich ein koordiniertes, integriertes Konzept, das sowohl den staatlichen Gesundheitsdienst als auch private und unabhängige Anbieter einbindet. Wir können Ihre Organisation bei der Entwicklung von Kapazitäten für psychische Erkrankungen unterstützen, von Prävention und Früherkennung von Risikopersonen bis hin zu Krisenbewältigung, Rehabilitation und unterstützender Betreuung.

Intelligente Infrastruktur

Eine gute Infrastruktur ist die Basis für ein effizientes Gesundheitssystem. Das Vereinigte Königreich gehört in allen Teilbereichen der Gesundheitsinfrastruktur zu den wichtigsten Innovationsführern, sei es in der Modellierung, in der Finanzierung, in der Konzeption oder im Betrieb. Kooperieren Sie mit britischen Organisationen und Unternehmen und bauen Sie eine Gesundheitsinfrastruktur auf, die Patientenbedürfnisse und optimale Behandlungsergebnisse in den Mittelpunkt stellt und eine qualitativ hochwertige, reaktionsfähige, niederschwellige und sichere Versorgung ermöglicht.

Wegbereiter der digitalen Gesundheit

40 Millionen

Aufrufe pro Monat

NHS Choices ist die größte und meistbesuchte Gesundheitsinformationsplattform in Europa und eines der zehn meistbesuchten Gesundheitsportale weltweit.

Das Vereinigte Königreich entwickelt revolutionäre digitale Lösungen, die zum einen die Prävention und das Management von chronischen Erkrankungen verbessern können und zum anderen Menschen dazu anregen sollen, einen aktiven Beitrag zu ihrer langfristigen Gesundheit zu leisten. Britische Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Gesundheit können Ihre Organisation mit innovativer forschungsorientierter und evidenzbasierter Technologie in den Bereichen Telecare, Telemedizin, mHealth und eHealth unterstützen.

Life Sciences

Das Vereinigte Königreich verfügt über eine robuste Life-Sciences-Industrie mit einem vielfältigen Produktangebot von Arzneimitteln über Medizintechnik, Diagnostik- und digitale Tools sowie diverse Verbrauchergesundheitsprodukte.

30,7 Mrd. GBP

Britische Exporte im Bereich Life Sciences 2016.
Quelle: ONS „UK Trade in Goods by Classification of Product by Activity: Quarter 4 2016“

Eine Hochburg der Innovationen

Die britischen Life-Sciences-Cluster spielen eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von revolutionären Produkten, Dienstleistungen und Know-how.

Das „Goldene Dreieck“

Dieser Begriff bezeichnet die Region Oxford − Cambridge − London und den dort angesiedelten Life-Sciences-Cluster. Einige der weltgrößten Forschungsinstitute − das Sanger Institute, das Francis Crick Institute und Harwell − haben in dieser Region ihren Sitz.

Mit über 500 Life-Sciences-Unternehmen im Thames Valley und über 200 Biotechnologie-Unternehmen in Cambridge ist das goldene Dreieck der weltweit drittgrößte Technologiecluster nach dem Silicon Valley und Boston.

Hier noch einige Beispiele für andere leistungsstarke Cluster:

  • Leeds verfügt über 200 Medizintechnikunternehmen und bildet gemeinsam mit Sheffield einen starken Standort im Bereich Orthopädietechnik.
  • Nordirland leistet wertvolle Arbeit in der Entwicklung von Diagnostiktools und treibt innovative Methoden (wie Multiplex-Tests) voran, um Verbesserungen in der Prävention zu erzielen. Mit dem Administrative Data Research Centre und Unternehmen wie Kainos und Exploristics verfügt diese Region zudem über starke Kapazitäten im Bereich klinische Studien und Health Analytics.
  • Schottland ist eines der größten Life-Sciences-Zentren in Europa. 423 Unternehmen mit insgesamt mehr als 14.000 Mitarbeitern generieren hier insgesamt Umsätze in Höhe von 2,8 Mrd. GBP.
  • Wales verfügt über Medizintechnik-Unternehmen mit Spezialisierung auf In-vitro-Diagnostik, Einwegtechnologie und Wundversorgung. Zudem ist die Region ein starker Standort in Bezug auf Datensysteme für Forschungszwecke wie beispielsweise die Secure Anonymised Data Linkage (SAIL) Databank.

Nutzen Sie die Vorteile dieser Life-Sciences-Cluster und profitieren Sie von geballtem Know-how, einer großen Zahl an potenziellen Forschungspartnern, einer effizienten Lieferkette und minimalen Fahrtzeiten.

Starke universitäre Forschung

Drei der zehn weltweit besten Universitäten befinden sich im Vereinigten Königreich, und sechs britische Bildungseinrichtungen sind im Bereich der vorklinischen und klinischen Fächer unter den Top 20.1

Viele dieser herausragenden akademischen Programme haben einen wertvollen Beitrag zur Gründung höchst erfolgreicher britischer Start-ups geleistet. So war etwa das Laboratory of Molecular Biology in Cambridge an der Identifikation und Optimierung des humanen monoklonalen Antikörpers Humira beteiligt.

1: Times Higher Education, 2017. World University Rankings 2016-2017. Verfügbar unter: https://www.timeshighereducation.com/ world-university-rankings/2017/world-ranking. Times Higher Education World University Rankings gesamt und nach Fach: Klinik, Vorklinik und Gesundheit 2016-17 https://www.timeshighereducation.com/world-university-rankings/2017/subject-ranking/clinical-pre-clinical-health#!/page/0/length/25/sort_by/rank/sort_order/asc/cols/stats

Revolutionäre Initiativen

Eine alternde Bevölkerung, eine wachsende Mittelschicht und die zunehmende Belastung durch chronische Krankheiten zählen zu den größten Herausforderungen, denen sich die Gesundheitssysteme aktuell gegenübersehen. Eine der wichtigsten Veränderungen im Gesundheitswesen besteht in der Digitalisierung von Patienteninformationen − angefangen von der Patientenakte bis hin zur Röntgenaufnahme.

Mit Tools wie Clinical Practice Research Datalink (CPRD) − einer einzigartigen, integrierten Plattform zur Unterstützung von klinischen Studien über den gesamten Zeitraum der Arzneimittelentwicklung hinweg − ist der Gesundheitssektor voll im digitalen Zeitalter angekommen. 19 der 20 bedeutendsten pharmazeutischen Unternehmen weltweit arbeiten bereits mit diesem Dienst.

Auf den Gebieten der Präzisionsmedizin und der angewandten Genomik leistet das Vereinigte Königreich bahnbrechende Arbeit. Beispiele für Vorreiter in diesen Bereichen:

  • UK Biobank – Dank ihrer wegweisenden Tätigkeit erweist sich diese Gesundheitsressource als wahrer Magnet für Diagnostik- und für Pharmaunternehmen.
  • Genomics England – Setzt globale Maßstäbe für genomische Daten zu seltenen Erkrankungen und vermehrt auch zu Krebs.

Unterstützung und Förderungen

Das britische Department for International Trade verfügt über Vertreter an mehr als 100 Standorten auf der ganzen Welt. Diese vernetzen Sie mit britischen Unternehmen und bringen Sie mit dem Exportkreditversicherer UK Export Finance in Kontakt, der Exportgeschäfte aus dem Vereinigten Königreich in Deckung nehmen kann.

Close

Geben Sie eine Bewertung ab

Wir sind stets bemüht, uns weiter zu verbessern. Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Auftritt gefällt:

(0 = Schlecht, 5 = Hervorragend)

Insgesamt *

0

1

2

3

4

5

Inhalt

0

1

2

3

4

5

Gestaltung

0

1

2

3

4

5

Benutzerfreundlichkeit

0

1

2

3

4

5

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese Website weiterempfehlen?
(0 = Äußerst gering, 5 = Äußerst hoch)

0

1

2

3

4

5